Konstruktion einer angetriebenen Frässpindel mit Werkzeugaufnahme HSK100

Zielstellung war die Konstruktion einer verlängerten Frässpindel
zur Bearbeitung von grossen Gussteilen in einer Tiefe von 600...900mm,
welche in das vorhandene Spindelmagazin passt und mit der entsprechenden
Schnittstelle genauso vollautomatisch in die Maschine eingewechselt
werden kann wie die originalen Spindeln

Zur vollen Zufriedenheit des Kunden wurden 3 Stück Spindeln geliefert.
 

Leistungsumfang:

Abnahme der notwendigen Maße für die Schnittstellen zur Maschine
Auswahl und Auslegung der Spindellagerung
Auswahl des Spannsystemes
Berechnung der zulässigen Belastung für die Spindel
Rücksprache mit dem Werkzeughersteller zur Ermittlung des Werkzeuges und der Schnittparameter
Konstruktion und Zeichnungserstellung
Fertigung der Spindelteile
Beschaffung der Kaufteile
Montage und Einlaufen der Spindel
Inbetriebnahme beim Kunden

Spindeldaten:

Drehzahl:                          3.000min-1
Werkzeugaufnahme:        HSK A100
Spannsystem:                   BERG, Einzugskraft 50kN
 


Konstruktion einer HSC-Motorspindel mit Werkzeugaufnahme HSK25

Zielstellung war die Konstruktion einer HSC-Motorspindel
zur Bearbeitung von Werkzeugen für den Automobilbau,
sowie Beistellung eines externen Kühlaggregates

Leistungsumfang:

Abnahme der notwendigen Maße für die Schnittstellen zur Maschine
Auswahl und Auslegung der Spindellagerung
Auswahl des Spannsystemes
Berechnung der zulässigen Belastung für die Spindel
Konstruktion und Zeichnungserstellung
Fertigung der Spindelteile (teils durch den Kunden in Eigenleistung für kurzen Liefertermin der Spindel)
Beschaffung der Kaufteile
Montage und Einlaufen der Spindel
Inbetriebnahme beim Kunden

Spindeldaten:

Drehzahl:                          60.000min-1
Werkzeugaufnahme:        HSK E25
Spannsystem:                   OTT Einbauspanner
Schmierung:                      Öl-Nebel
Kühlung:                             wassergekühlt